Danksagungen

Wir bedanken uns bei allen freiwilligen Helfern, die diesen Aktionstag möglich gemacht haben und Ihre wertvolle Freizeit dafür geopfert haben.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern, die ihr Wissen zum Thema Mobilfunkstrahlung erweitert haben und es nun verstärkt in die Welt tragen.

Wir bedanken uns bei der Rudolf-Steiner-Schule Altona, die uns ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat.

Wir bedanken uns bei den Rednern Peter HensingerWolfgang Kessel und 5 Schüler des Schülerforschungszentrum Hessen, die uns im Vortragssaal mit wertvollen Informationen versorgt haben und uns gut unterhalten haben. Ebenfalls bedanken wir uns bei Achim Stelting, der aufgrund eines Wasserrohrbruchs kurzfristig seinen Vortrag leider absagen musste.

Wir bedanken uns bei allen Förderern, die uns mit Ihren Spenden ein Budget gegeben haben, um diesen Tag möglich zu machen. Wir hoffen auf weitere Spenden und mehr solcher Aktionen durchführen zu können.

 

Wir bedanken uns bei der Akademie Bauen-Wohnen-Gesundheit und bei der Firma YShield für die Leihgabe zweier Baldachine für unseren Baldachin-Test und die Unterstützung unserer Messvorführungen mit Abschirm- und Mess-Equipment.   

 

  Wir bedanken uns beim Ingenieurbüro Michael Mumm für die kreativen Messvorführungen, vielen Erklärungen zu typischer Alltagsstrahlung und den wertvollen Tipps zur persönlichen Strahlenreduzierung.

 

Wir bedanken uns bei der Elterninitiative "Kein Funk am Gym" für die Bereitstellung zahlreicher Informationen zum WLAN-Schulprojekt und die persönliche Unterstützung vor Ort.

Wir bedanken uns bei Thorsten Kirsch für ein paar Eindrücke seiner Ausstellung "smartphonezombiesdiary", die er uns kostenfrei zur Verfügung gestellt hat und selbst dabei war.

Bild: Ellen Kruse, Peter Hensinger, Thorsten Kirsch

Wir bedanken uns bei Unterstützern wie Benjamin Neukirch, der extra für unseren Aktionstag ein Plakat für sein Buch "Ich und kein Handy" angefertigt hat. Ebenso bei Patrice Kunte, der uns Bilder Elektrosensibler zur Verfügung gestellt hat. Leider waren sie zu spät eingetroffen und konnten nicht mehr ausgestellt werden. Bei einer zukünftigen Veranstaltung sind sie dann dabei.

Wir bedanken uns bei allen Elektrosensiblen, die Besuchern mit Ihren Erfahrungen Rede und Antwort standen.

Wir bedanken uns bei Dr. Albrecht zum Winkel, Heilpraktikerin Janna Gärtner und Heilpraktikerin Anne Bühring, die unseren Besuchern mit Fachwissen zu Entgiftung und Ernährung zur Seite gestanden haben. Ebenfalls bedanken wir uns bei Dr. Wolfgang Kufahl und Dipl. Biologe Nils Drenkhahn, die beide gerne mit ihrem Fachwissen ebenfalls zur Seite gestanden hätten, aber kurzfristig verhindert wurden. 

Wir bedanken uns bei allen Besuchern, die fleissig Informationen aufgesogen und mitgenommen haben.   

  

Bitte geben Sie uns Feedback, damit wir wissen, was wir gut gemacht haben und was noch besser geht.